Dänemark | Norwegen

Aquarelle und Zeichnungen von Gerhard Uhlig
7. Juli – 29. September 2019
Eröffnung am Sonntag, den 7. Juli 2019 um 11:30 Uhr

Gerhard E.G. Uhlig (1924 – 2015) war Schüler von Joseph Hegenbarth, Max Schwimmer, Johannes Itten und vorwiegend von Willi Baumeister. Er studierte Grafik, Malerei, Werklehre, Kunstgeschichte und Fotografie an der Hochschule der Bildenden Künste in Dresden, an der Akademie für Grafik und Buchkunst in Leipzig und an den Staatlichen Akademien der Bildenden Künste in München und Stuttgart.

In Münster absolvierte er seine kunstdidaktische Ausbildung und war über sechzehn Jahre Fachbeauftragter für Kunsterziehung am Schulkollegium beim Regierungspräsidenten in Münster. Veröffentlichungen seiner Arbeiten erschienen u.a. in der ‚Quick‘ und der ‚Welt‘, Ausstellungen u.a. in Leipzig, Köln, Düsseldorf, Berlin, Kassel, München, Den Haag und Münster.

Seine Kunstlehre beeinflußte  maßgeblich die ästhetische Ausbildung auch gymnasialer Schüler im Raum Westfalen sowie darüber hinaus. Die ausgestellten Arbeiten sind facettenreich mit skandinavischen Sujets, linear illustrativ bis expressiv abstrahiert.